1980: Annexion Ost-Jerusalems durch Israel nach der Eroberung von 1967 (Jerusalemgesetz). Diese wurde von der internationalen Staatengemeinschaft nicht anerkannt (wie auch die vorangegangene Annexion durch Jordanien, 1950). < Mehrere Verurteilungen (Resolutionen) erfolgten durch den Sicherheitsrat der UNO.
Die Palästinenser nennen die Stadt al-Quds ( ‏القدس ). Für die palästinensischen Bevölkerung gilt Ost-Jerusalem als zukünftige Hauptstadt eines Palästinenserstaates, und zwar als eine Hauptbedingung einer Lösung.

Ministerpräsident Netanyahus arrogante, ja zynische Äusserungen (Nov. 2010)  haben bis heute die Politik der Zerstörung palästinensischer Wohn- und Gewerbebauten und der Verdrängung bestimmt:

„Israel sees no relationship between the peace process and the policy of planning and construction in Jerusalem, which has not changed for 40 years… Construction in Jerusalem will never disrupt the peace process.“ (Israel sieht keinen Bezug zwischen dem Friedensprozess und der Planungs- und Baupolitik in Jerusalem, was sich seit 40  Jahren nicht ändert > (2016: nun seit 49 Jahren!)… Bauvorhaben in Jerusalem werden den Friedensprozess nie unterbrechen)

„Jerusalem is united, the capital of the Jewish people and its sovereignty is incontrovertible.“ (Jerusalem ist die vereinigte jüdische Hauptstadt und deren Souveränität ist unumstösslich)